Rubrik: Königshof
24.04.2022 Spähne-Spende für die Pferde

In diesem Frühjahr durften sich unsere Pferde über eine ganz besondere Spende freuen. Von einem örtichen Holzrückbetrieb wurde dem Königshof eine größere Menge an Holzspähnen gespendet, welche häufig auch als Boxen Einstreu verwendet werden. Da es ein funktionierendes Boxensystem gibt, wurden die Holzspähe kurzerhand auf dem Auslaufgelände verteilt - sehr zur Freude der Vierbeiner! Wie auf den Fotos ersichtlich, liegt es sich ganz hervorragend auf dem neuen Untergrund. Der Königshof bedankt sich ganz herzlich beim Spender!

Rubrik: Königshof
Frühjahr 2022 Verstärkung im Büro

Die Arbeit des Königshof gliedert sich in viele Aspekte. Die durch den Newsletter sichtbare Arbeit ist hier von nur die Spitze des Eisberges. "Hinter den Kulissen" werden sowohl diverse pädagogische, als auch administrative Herausforderungen gemeistert - wozu nicht Jedermann/-frau veranlagt ist. Daher kam große Freude auf, als Rike (pädagogische Leitung Gruppe 2) die Zustimmung gegeben hat mit einem entsprechend vergrößertem Arbeitspapier auch die administrative Leitung des Büros zu übernehmen!

Vielen Dank an dieser Stelle für das unschätzbar wichtige Engagement!

Rubrik: Königshof
12.04.2022 Bericht Osterfreizeit Gruppe 2

Anfang April startete unsere zweite Gruppe in die Osterfreizeit bei der wir uns gemeinsam auf Ostern eingestimmt und die ersten Sonnenstrahlen genossen haben. Nach den letzten beiden kürzeren Freizeiten war es wundervoll, die Königskinder etwas länger um uns zu haben und zusammen Ostereier zu suchen und zu gestalten, ausgiebig zu spielen und die Sonne, den Wald und die Zeit mit den Pferden voll auszukosten.

Diesmal wurden auch endlich unsere nicht mehr ganz so neuen Königskinder „gekrönt“ – wir haben zusammen gefeiert, dass es sie gibt und sie bei uns sind. Mit der Krönung wird jedes Kind und jeder neue Mitarbeiter nochmal ganz offiziell Teil unserer Gruppe und es macht einfach Spaß, dies gemeinsam zu bejubeln!

In unseren thematischen Einheiten befassten wir uns auf dieser Freizeit noch einmal genauer damit wie die Alkoholsucht in der Familie aussehen kann und welche hoffnungsvollen Botschaften jedes Kind für sich mitnehmen kann.

Trotz wechselhaftem Aprilwetter konnten wir endlich unseren bereits für die Winterfreizeit geplanten Fackellauf machen, was bei Vollmond wirklich schön war.

Bei unserer Außenaktion ging es diesmal hoch hinaus: wir waren zusammen im Hochseilgarten und haben uns in luftige Höhen begeben! Der Parcours war wirklich abwechslungsreich, hier und da etwas wackelig und für jeden von uns eine Herausforderung bei der man über sich selbst hinaus wachsen konnte! Es war toll zu beobachten, wie mutig unser Königskinder sich gewagt haben, Neues auszuprobieren und sie können wirklich stolz auf sich sein.

Wir freuen uns jedes Mal wieder, solche tollen Erfahrungen mit unseren Königskindern machen zu dürfen und sind froh, dank des Fördervereins die Möglichkeiten dazu zu haben!

Eine intensive und fröhliche Osterfreizeit liegt hinter uns und voller Vorfreude blicken wir auf die nächste Freizeit im Sommer.

Rubrik: Königshof
05.04.2022 Bericht Osterfreizeit Gruppe 1

In den Osterfreien beschäftigten wir uns mit dem Thema Jahreszeiten. Die Königskinder sollten zuordnen, in welcher emotionalen Jahreszeit sie sich gerade befinden und ausloten, in welcher sie sich lieber befinden würden. Wir befassten uns mit Wachstumszyklen und damit, dass jede Jahreszeit im Leben ihre Berechtigung hat. Viele unserer Königskinder befinden sich gerade in extremen Umbruchsituationen – wie unsere Gruppe auf dem Königshof selbst auch (Wechsel bei den Teens und Mitarbeitenden). Angemessen an den Zeitpunkt der Freizeit legten wir unseren Fokus auf den Frühling und postulierten, dass Wachstum häufig schon beginnt, bevor man davon etwas sehen kann. Greifbar machten wir unser Anliegen durch den gemeinsamen Bau eines Hochbeetes. Die Notwendigkeit von Zuwendung und Pflege für ein erfolgreiches Wachstum sollte daran sichtbar gemacht werden. Für die nötige Frühlingsfarbe im manchmal schwarzweiß wirkenden Leben sorgten wir anschließend mit einer Farbschlacht. Wir danken dem Förderverein von Herzen für die Möglichkeit, Theorie mit Erlebnispädagogik lebendig werden zu lassen.

Rubrik: Königshof
02.04.2022 Baustelle Stall

Manchmal ist es zu schön um wahr zu sein - nach der Fertigstellung des Stalles konnte die Umgebung sich im Frühjahr 2021 sehr schön erholen und in volle Blüte starten. Leider enthüllten die Regenfälle des Jahres, dass die Außenhülle des Gebäudes nicht dicht hielt. Daher hieß es in diesem Quartal erneut: Baggern. Um den Schaden zu beheben wurde der gesamte Stall ausgekoffert und die dichtende Schicht erneuert. Natürlich blieben dabei Schäden an Umwelt und Material nicht aus, siehe Bilder. Aber wie üblich schauen wir auf dem Königshof nach vorne und freuen uns auf die nächste Blütephase! "Glücklicherweise" lag dem Problem ein Konstruktionsfehler zu Grunde, sodass die Behebung keine weiteren Kosten verursacht hat.

Rubrik: Förderverein
27.03.2022 Vorstellung der Pony Crew

Neben der pädagogischen Arbeit ist der tierische Bereich fester Bestandteil des Königshof. Dieser wird von unserer "guten Fee" Carmen koordiniert und betreut. Natürlich kann sich Carmen nicht alleine um die kleine Herde kümmern, darum möchten wir heute einmal die wunderbaren Mitglieder der "POKI Pony Crew" vorstellen (alphabetische Reihenfolge):

1.) Celina
Mein Name ist Celina, ich bin 16 Jahre alt und komme aus Elze. Ich bin durch eine Freundin auf den Königshof gestoßen. Dort pflege ich das Pony Aella. Ich bin seit Dezember 2021 dort und es macht mir sehr viel Spaß. Am Anfang hatte ich leichte Schwierigkeiten, da wir uns noch fremd waren. Mittlerweile läuft alles super und wir verstehen uns sehr gut.

2.) Eyleen
Ich bin Eyleen, 21 Jahre alt und studiere Sozialwissenschaften. Ich bin seit fast einem Jahr dabei und kümmere mich um Diego und Aella.

3.) Lena
Ich bin Lena und ich bin 15 Jahre alt. Ich kümmere mich um Aella seit dem Sommer 2021.

4.) Leoni
Mein Name ist Leonie, ich bin 20 Jahre alt und bin seit einem guten Jahr mit für Diego unterwegs.

5.) Nicole
Ich bin Nicole und bin 25 Jahre alt. Ich arbeite seit über einem halben Jahr auf dem Königshof im Pferdebereich und kümmere mich um Namika und Diego.

Rubrik: Königshof
18.03.2022 Laura Hopmann besucht Königshof

Am 18. März durften wir unser Konzept der CDU-Landtags-Abgeordneten Laura Hopmann vorstellen. Bei einem Rundgang über den Königshof berichteten wir über Zielgruppe, Arbeitsweise und Zukunftspläne. Eine selbstgebackene, köstliche Sacher-Torte von Rike rundete den regen Austausch ab. Die beste Nachricht des Tages: Laura Hopmann wird die Schirmherrschaft für unser neustes Projekt übernehmen! Ihr dürft gespannt sein. 

Rubrik: Königshof
20.02.2022 Bericht  Gruppe 2

Im Februar startete unsere zweite Gruppe mit der Winterfreizeit ins neue Jahr. Nachdem unsere Adventsübernachtung schon einige Zeit zurück lag, konnten es unsere Königskinder kaum erwarten, sich wieder zu sehen. Die Gruppe hatte nämlich schon wirklich gut zusammen gefunden und nicht nur wir Betreuer freuten uns darauf, zusammen ins neue Jahr zu gehen.

Während der dreitägigen Freizeit lag der Fokus darauf, sich langsam vertiefend mit dem Thema Alkoholsucht auseinander zu setzen. Mit Hilfe verschiedener Übungen haben wir zusammen ein Suchttier ausgearbeitet, was die Sucht verkörpern soll. Dadurch soll es den Kindern ermöglicht werden, die Sucht getrennt vom Elternteil zu sehen.

Auflockerung und Möglichkeit zum Abschalten boten unsere Aktivitäten, die im Wechsel zu unseren thematischen Einheiten auf dem Plan standen. Diesmal haben wir mit eigenen Sets Lasertag gespielt – Ziel war es, Punkte zu erspielen und gleichzeitig die andere Gruppe davon abzuhalten, welche zu erhalten. Einen schönen Nachmittag bescherte uns auch ein Besuch in Hannover beim Schwarzlicht-Minigolf. Gemeinsam tauchten wir ab in eine neonfarbene Welt: Wir waren zuerst Unterwasser, dann im Dschungel und zuletzt im Weltraum unterwegs. Auf Wunsch konnten 3D-Brillen aufgesetzt werden für tolle Effekte. Hier Minigolf zu spielen machte natürlich besonders Spaß. Diese Anschaffungen und Aktionen konnten dank der Spenden vom Förderverein umgesetzt werden!

Die Freizeit fand genau während des starken Sturmes statt, dies machte uns aber nichts aus und der Königshof blieb unversehrt. Und dennoch konnten die Königskinder den Hof noch einmal genauer kennen lernen. Auf einer Schatzsuche, bei der Detailfotos erkannt und dann gefunden werden mussten, lernte man die ein oder andere Ecke noch einmal genauer kennen. Tagsüber konnten wir die Windpausen nutzen, sodass die Schatzsuche sogar größtenteils wie geplant sicher draußen stattfinden konnte.

Wir alle hatten eine wirklich schöne Zeit und die Königskinder bewiesen beim Abschlussspiel, der „Flussüberquerung“, noch mal, wie sie einmal mehr zusammen gewachsen sind. Wir sind dankbar, dass die Osterfreizeit gar nicht mehr lange auf sich warten lässt.

Rubrik: Königshof
30.01.2022 Eine Erfolgsgeschichte geht zu Ende

Wie nah Freude und Schmerz beieinander liegen können, wurde uns allen auf unserer letzten Ferienfreizeit bewusst. Zum ersten Mal seit Gründung des Königshofes durften wir einen großen Abschied feiern: Eins unserer Gründungsteilnehmer verließ die Gruppe nach fast vier Jahren als Königskind. Vier Jahre, in denen wir miteinander gefeiert, gelitten, gelacht und gelebt hatten. Nach einem intensiven und manchmal auch sehr kräftezehrenden Weg darf er nun als gefestigter Jugendlicher seinen Weg selbstständig weitergehen. Die Maßnahme wurde im Einvernehmen vom Jugendamt als erfolgreich beendet. Voller Stolz feierten wir gemeinsam seinen Erfolg – was für eine Freude, dass die Arbeit des Königshofes wirklich Früchte trägt! Mit Musik, Pyrotechnik und ganz viel Liebe wurde er in sein „neues Leben“ entlassen. Wir sind uns sicher, dass er seinen Weg gehen und gut für sich sorgen wird. „Parting is the birth of memory“ (Salvador Dali) – die Erinnerung an ihn wird ganz sicher niemals vergehen.

Rubrik: Förderverein
07.01.2022 Harry Potter Theater Hamburg

Ein unvergessliches Wochenende durften wir Anfang des Jahres in Hamburg erleben. Dank eurer großzügigen Spende waren wir Gäste im Harry Potter Theater und verbrachten anschließend die Nacht in einem Hotel – ein Ausflug, den unsere Königskinder sicher niemals vergessen werden. Als wir die Tore zum Theater passierten, tauchten wir in eine fremde, magische Welt ein, die uns alle sofort verzauberte. Die folgenden neun Stunden vergingen wie im Flug. Was für eine schauspielerische Leistung! Wirklich unglaublich, was für ein Meisterwerk dort geschaffen wurde. Magische Schriften an den Wänden, faszinierende Zaubertricks und über uns flogen die Dementoren. Gänsehaut pur. In der Nacht taten die meisten von uns kein Auge zu, so sehr genossen wir die Gemeinschaft. Danke für dieses erfüllende, gemeinschaftsbildende und wertschätzende Geschenk. Ohne euch hätten wir das niemals erleben können.